Kategoriegaiaministerium

gone

GONE BY ISABELLA KIRKLAND
GONE BY ISABELLA KIRKLAND
2004, Oil paint and alkyd on canvas over panel, 48” x 36″
THE 63 SPECIES DEPICTED IN GONE ALL BECAME EXTINCT AFTER THE COLONIZATION OF THE NEW WORLD. KLICK PIC FOR THE SPECIES LIST.

Wir bauen eine Plastikrecyclingwerkstatt…

Einladung zur Precious Plastic denkBar 3 am Fr. 24.01.2020 ab 17:00 h
Grand Garage, Lounge, 2.Stock, Open 4 all
Aus den ersten beiden Precious Plastic denkBar’s haben sich schon Aktivitäten ergeben, in der GG gibt’s die technischen Voraussetzungen zur Umsetzung und wir sind wie immer herzlich willkommen. Bei diesem Treffen schauen wir, was in den Arbeitsgruppen entstanden ist und laden jede/n ein, sich einzubringen und mitzumachen. Es gibt einen Überblick und offene Diskussion.
Sharing is caring: 
Die VA gerne teilen und einladen, wen ihr gut findet!
#preciousplastic #cradle2cradle #maker #environment #gaiaministerium

Precious Plastic

Einladung zur

denkBar Precious Plastic

Materialkreisläufe – prototypisches Recyceln praktizieren

Freitag, 27.9.2019
17:00-19:00 mit open end

Wo gibt es rund um uns konkret Beispiele für die Aufbereitung von Biomasse, im speziellen für Plastik? Wer ist inspiriert eine „precious plastic“ Werkstatt hier in Linz zu starten? In der GG gäbe es die technischen Voraussetzungen, eine dieser Plastikspritzgussmaschinen selbst zu bauen. Die denkBar versteht sich als Hosting-Plattform für themenbezogene Gesprächsrunden, wie es weitergeht entscheiden die Teilnehmenden.

Easy:
• Sammeln
• Sortieren
• Waschen
• Granulieren
• Erhitzen und formen
• Wieder nutzen

Grand Garage Linz
Peter-Behrens-Platz 6
4020 Linz
Lounge, 2. Stock
Open 4 all

Apropos: am 21.9. ist World Cleanup Day -> start collecting!

Precious Plastic Initiative: https://preciousplastic.com/

Ganz fresh in Wien: https://preciousplastic.wien/

„Als erstes ändern wir die Bauordnung!“

Was wäre, wenn es ein Gaia-Ministerium gäbe, durch das die Interessen des Planeten vertreten werden? Was wäre, wenn Insekten und Würmer über unsere Bauordnung entscheiden würden? Wie würden sich die Flüsse aus ihren Kanälen befreien? Gründen wir ein Draußenministerium, eins für die Wildnis und die Brache!

Könnte ein naives Hirngespinst sein, könnte auch ein tauglicher Vorschlag sein. #gaiaministerium

TO DOs:

  • versiegelte Flächen aufbrechen mit Hilfe von Roboterarmen
  • Plastik aus dem Meer entfernen
  • Keep it in the ground! Neues nur mehr aus vorhandener Biomasse herstellen

Natur als Rechtssubjekt

Storytelling for earthly survival

Klima, was nun? Das kann ich tun!

IUCN Red List: vulnerable, Population trend decreasing

globalgoals.org

17undwir

Natur als Rechtssubjekt

Donau-Sterlet im Hafen Linz, 2019